Home

Anrechnung selbstständiges Beweisverfahren mit Hauptsacheverfahren

§ 12 Selbstständiges Beweisverfahren / 3

Kommt es nach dem Beweisverfahren zum Hauptsacheverfahren oder kommt es während des Hauptsacheverfahrens zu einem selbstständigen Beweisverfahren, so sind die Verfahrensgebühren nach Vorbem. 3 Abs. 5 VV aufeinander anzurechnen. Dabei ist es dem Anwalt unbenommen, ob er die Verfahrensgebühr des Beweisverfahrens auf die des Rechtsstreits anrechnet (. Kommt es nach dem Beweisverfahren zu einem Hauptsacheverfahren, wird die Verfahrensgebühr des Beweisverfahrens auf die des Hauptsacheverfahrens angerechnet (Vorbem. 3 Abs. 5 VV). Eine im Beweisverfahren angefallene Terminsgebühr wird dagegen nicht angerechnet. Beispiel 18: Beweisverfahren mit nachfolgendem Hauptsacheverfahren Das selbstständige Beweisverfahren stellt eine eigene Gebührenangelegenheit im Verhältnis zum Hauptsacheverfahren dar, denn es ist nicht in §19 RVG aufgeführt. Außerdem ergibt sich aus Vorbem. 3 Abs. 5 VV RVG, dass das selbstständige Beweisverfahren eine eigene Angelegenheit ist, denn andernfalls wäre die Anrechnungsbestimmung überflüssig. Der Anwalt erhält die Gebühren nach Nr. 3100 VV gesondert, allerdings wird die Verfahrensgebühr des selbstständigen.

§ 6 Selbstständiges Beweisverfahren / 1

  1. Eine Anrechnung der Verfahrensgebühr des selbständigen Beweisverfahrens auf die Verfahrensgebühr des Hauptsacheverfahrens gemäß Vorbemerkung 3 Abs. 5 VV RVG hat auch dann zu erfolgen, wenn die Antragstellerin des selbständigen Beweisverfahrens im Hauptsacheverfahren des Antragsgegners, in dem dieser seinen Werklohnanspruch einklagt, als Nebenintervenientin die im selbständigen Beweisverfahren festgestellten Mängel einwendet. Di
  2. Grundlagen: Kommt es nach dem Beweisverfahren zu einem Hauptsacheverfahren oder während desselben zur Einleitung eines Beweisverfahrens, so findet eine Anrechnung der Verfahrensgebühr des selbständigen Beweisverfahrens auf die des Hauptsacheverfahrens statt (Vorbem. 3 Abs. 5 VV RVG), indessen nur unter der Voraussetzung einer Identität der Streitgegenstände, der Streitwerte sowie der Person des Prozessbevollmächtigten
  3. Im Hauptsacheverfahren wurde die Gebühr des selbständigen Beweisverfahrens abgezogen gemäß Anrechnungsvorschrift, so dass am Ende nur eine Verfahrensgebühr existiert. Wir haben einen Kostenantrag nur für das Hauptsacheverfahren ohne Abzug der Verfahrensgebühr im selbständigen Beweisverfahren eingereicht. Das Gericht hat jedoch bei unseren Gebühren einfache die Gebühr des selbständigen Beweisverfahrens abgezogen. Wir sind jedoch der Meinung, dass die beiden Verfahren.

Selbstständiges Beweisverfahren So rechnen Sie richtig a

»Ist der Auftrag für das selbständige Beweisverfahren unter Geltung der Bundesrechtsanwaltsgebührenordnung erteilt worden, der Auftrag für das Hauptsacheverfahren unter Geltung des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes, ist die Prozessgebühr aus dem selbständigen Beweisverfahren auf die Verfahrensgebühr des Hauptsacheverfahrens anzurechnen. Das selbständige Beweisverfahren ist einem Hauptsacheverfahren oftmals vorgeschaltet, um bei drohendem Beweisverlust durch Zeitablauf oder zur Fortsetzung einer noch nicht abgeschlossenen Baumaßnahme wegen der Eilbedürftigkeit Beweise zu sichern (vgl. § 485 Abs. 1 2 Nach dem OLG Stuttgart hat die Anrechnung dergestalt zu erfolgen, dass die zeitlich zuvor entstandene Verfahrensgebühr im selbstständigen Beweisverfahren Bestand hat und die Verfahrensgebühr im Hauptsacheverfahren durch Anrechnung in Wegfall kommt

Verfahrensgebühr des selbständigen Beweisverfahrens - und

Bei den außergerichtlichen Kosten haben beide Parteien zusätzlich zu der Prozessgebühr für das Hauptsacheverfahren eine Prozessgebühr für das Beweisverfahren geltend gemacht, die sie auf Anregung der Rechtspflegerin jedoch nur nach einem Gegenstandswert von 555,54 EUR berechnet haben Das selbständige Beweisverfahren ist ein gerichtliches Verfahren zur Beweissicherung. Stets dient das Verfahren zur vorsorglichen Beweissicherung. Dies ist gerade in Bausachen wichtig, da hier meist langwierige Klageverfahren mit späten Beweisaufnahmen das komplette Projekt gefährden kann Nach der Entscheidung des BGH konnte sich die später zur Kostenerstattung verpflichtete Antragsgegnerin nicht darauf berufen, dass die Verfahrensgebühr des selbstständigen Beweisverfahrens und die Verfahrensgebühr des Hauptsacheverfahrens aufeinander anzurechnen seien, da diese von verschiedenen Rechtsanwälten verdient worden waren. Auch im Rahmen der Kostenfestsetzung war nach dem BGH entsprechend § 91 Abs. 2 Satz 2 ZPO keine Anrechnung der im selbstständigen. Kostenerstattung bei Anwaltswechsel zwischen selbständigem Beweisverfahren und nachfolgendem Hauptsacheverfahren; Erstattung der Kosten mehrerer Rechtsanwälte Gericht: BGH Entscheidungsform: Beschluss Datum: 26.10.2017 Referenz: JurionRS 2017.

darauf, selbständiges Beweisverfahren und Hauptsacheverfahren seien gebüh-renrechtlich selbständige Angelegenheiten; die Anrechnungsbestimmungen im Rechtsanwaltsvergütungsgesetz dienten nicht dem Schutz Dritter (vgl. OLG München, JurBüro 2016, 295, 296 f. einheitlich für einen Anwaltswechsel nac Die Durchführung eines selbstständigen Beweisverfahrens in Arzthaftungssachen stellt keinen Verstoß gegen Schadensminderungsobliegenheiten des Rechtsschutzversicherten dar. Ein etwaiges Verschulden seines Rechtsanwaltes ist dem VN nicht zuzurechnen. Die Parteien stritten um die Kostenfreistellungspflicht der beklagten Rechtsschutzversicherung für ein selbstständiges Beweisverfahren in ei

Da das selbstständige Beweisverfahren auch der Vermeidung eines zukünftigen Rechtsstreits dienen kann, ist die Hauptsache i.e.S. nicht ausschließlich in einem zukünftigen Prozessverfahren zu sehen... In selbständigen Beweisverfahren kommt weder eine übereinstimmende Erledigung des Verfahrens gemäß § 91a ZPO noch eine einseitige Erledigung des Verfahrens in Betracht. Eine im selbständigen Beweisverfahren unzulässige einseitige Erledigungserklärung ist, wie vom Landgericht vorgenommen, in eine Antragsrücknahme mit der Kostenfolge des § 269 Abs. 3 S. 2 ZPO umzudeuten []

c) Wird bei der vorstehend unter a) genannten Fallgestaltung im selbständigen Beweisverfahren auf Antragstellerseite ein anderer Rechtsanwalt beauftragt als im Hauptsacheverfahren auf Klägerseite, ist im Rahmen der Kostenfestsetzung nach dem Rechtsgedanken des § 91 Abs. 2 Satz 2 ZPO keine Anrechnung der auf Antragstellerseite im selbständigen Beweisverfahren entstandenen Verfahrensgebühr. Denn werden die Kosten des selbständigen Beweisverfahrens von der Kostenentscheidung im anschließenden Hauptsacheverfahren mitumfasst und sind die Verfahrensgebühr des selbständigen Beweisverfahrens und die Verfahrensgebühr des Hauptsacheverfahrens von verschiedenen Rechtsanwälten verdient worden, scheidet eine Anrechnung der Verfahrensgebühr des selbständigen Beweisverfahrens auf die. Bei den Kosten des selbständigen Beweisverfahrens handelt es sich um die Kosten des Rechtsstreits im Hauptsacheprozess, § 91 ZPO, soweit eine Identität der Parteien und des Streitgegenstandes besteht. Der Begriff des Streitgegenstandes ist dabei nicht zivilprozessual eng zu verstehen, da das Beweisverfahren keinen zivilprozessualen Streitgegenstand hat (Jaspersen/Wache, Beck'scher Online.

gen Beweisverfahren im Regelfall nicht vorgesehen ist. Viel-mehr sind die Kosten des selbständigen Beweisverfahrens Kosten des Hauptsacheverfahrens, über die grundsätzlich in diesem entschieden wird (BGH, Beschluss vom 28. Juni 2007 VII ZB 118/06, NJW 2007, 3357 Rn. 11 mwN). [14] bb) Diese Sichtweise steht nicht im Widerspruch da Kein selbständiges Beweisverfahren bei bereits im Hauptsacheverfahren entsprechend angeordneter Beweiserhebung Normenkette: ZPO § 412, § 485, § 487 Nr. 4 Leitsatz: § 485 Abs. 3 ZPO verbietet zur Meidung von mehreren, sich unter Umständen sogar widersprechenden Gutachten die Einholung eines Gutachtens im selbständigen Beweisverfahren, wenn ein inhaltsgleiches Gutachten bereits. Werden die Kosten des selbstständigen Beweisverfahrens von der Kostenentscheidung im anschließenden Hauptsacheverfahren mitumfasst und sind die Verfahrensgebühr des selbstständigen Beweisverfahrens und die Verfahrensgebühr des Hauptsacheverfahrens von verschiedenen Rechtsanwälten verdient worden, scheidet eine Anrechnung der Verfahrensgebühr des selbstständigen Beweisverfahrens auf die.

Video: RVG im Beweisverfahren: Welche Kosten kann ich abrechnen

Die Klägerin beantragte gegen die Beklagte die Durchführung eines selbständigen Beweisverfahrens zur Klärung der Ursache von Rissen und Feuchtigkeitsschäden an dem auf ihrem Grundstück aufstehenden Gebäude. In dem sich anschließenden Hauptsacheverfahren nahm die Klägerin die Beklagte auf Ersatz ihr entstandener Schäden und auf Beseitigung der Eigentumsstörung in Anspruch. Die. Auch ein Teil der Literatur schließt sich dieser Ablehnung der Anordnungsbefugnis des Gerichts nach § 142 ZPO an, da der Zweck des selbständigen Beweisverfahrens die Verhinderung eines Hauptsacheverfahrens sei.93 Auch Willer ist der Ansicht, dass die Anwendung der §§ 142, 144 ZPO im selbständigen Beweisverfahren nicht sinnvoll sei, da das Gericht nicht in der Lage sei, die Interessen der. Bei dem selbständigen Beweisverfahren handelt es sich um ein gerichtliches Verfahren, welches dem eigentlichen Hauptsacheverfahren, durch einen entsprechenden Antrag vorgeschaltet werden kann. Das selbständige Beweisverfahren ist in Fällen mit einer gewissen Eilbedürftigkeit zu wählen, um eine Beweissicherung zu gewährleisten. Grund für die Durchführung ist die u. U. lange.

150 IV. Die Unzulässigkeit des selbständigen Beweisverfahrens durch nachträgliche Anhängigkeit eines Hauptsacheverfahrens Fraglich bleibt, wie in dem Fall über die Verfahrenskosten zu entscheiden ist, dass ein selbständiges Beweisverfahren gemäß § 485 Abs. 2 ZPO nachträglich deshalb unzulässig wird, weil eine der Parteien ein Hauptsacheverfahren über den selben Verfahrensgegenstand. Das selbständige Beweisverfahren gem. §§ 485 ff. ZPO ermöglicht im deutschen Zivilprozess ein Verfahren, das dem eigentlichen Zivilprozess vorgeschaltet ist. Das selbständige Beweisverfahren dient der beschleunigten Beweiserhebung bei Beweismitteln, deren Verlust oder Verschlechterung zu befürchten ist und kann somit in Fällen mit einer gewissen Eilbedürftigkeit eine Beweissicherung. Anrechnung von Verfahrensgebühren nach Ansichziehen von Mängelansprüchen . zfir-online.de (Leitsatz frei, Volltext 3,90 €) Kostenmäßige Berücksichtigung des selbstständigen Beweisverfahrens eines Erwerbers im Hauptsachverfahren nach Ansichziehen der Erwerberrechte durch die (klagende) WEG. rewis.io; rechtsportal.de (Abodienst, kostenloses Probeabo) VV- RVG Vorbem. 3 Abs. 5; WEG § 10. Wird bei der vorstehend unter 1. genannten Fallgestaltung im selbständigen Beweisverfahren auf Antragstellerseite ein anderer Rechtsanwalt beauftragt als im Hauptsacheverfahren auf Klägerseite, ist im Rahmen der Kostenfestsetzung nach dem Rechtsgedanken des § 91 Abs. 2 Satz 2 ZPO keine Anrechnung der auf Antragstellerseite im selbständigen Beweisverfahren entstandenen Verfahrensgebühr auf. In diesem Zusammenhang sei darauf hingewiesen, dass im Nichtabhilfebeschluss vom 24.08.2015 irrtümlich von einer Anrechnung der Verfahrensgebühr des selbständigen Beweisverfahrens auf die des nachfolgenden Hauptsacheverfahrens gem. Vorbem. 3 Abs. 6 VV RVG ausgegangen wird statt richtigerweise von einem Fall der Vorbem. 3 Abs. 5 VV RVG (Anrechnung der Verfahrensgebühr vor Zurückverweisung.

Haben die Parteien rechtzeitig Einwendungen gegen das im selbständigen Beweisverfahren erstattete Gutachten erhoben, ist - sofern nicht eine weitere Beweisaufnahme stattfindet - das selbständige Beweisverfahren jedenfalls dann beendet, wenn der mit der Beweisaufnahme befasste Richter zum Ausdruck bringt, dass eine weitere Beweisaufnahme nicht stattfindet und dagegen innerhalb angemessener. Für Anträge auf Durchführung des selbstständigen Beweisverfahrens ist bei Anhängigkeit des Streitverfahrens die Abteilung zuständig, die mit dem Hauptsacheverfahren befasst ist (§ 486 Abs. 1 ZPO). bb) Ist ein Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung oder eines Arrestes anhängig, so ist für einen in der gleichen Sache später anhängig werdenden Eilantrag sowie für das. Selbständiges Beweisverfahren - Definition, Bedeutung, Ablauf & Gerichtskosten. Lexikon, zuletzt aktualisiert am: 07.02.2021 | Jetzt kommentieren Erklärung zum Begriff Selbständiges Beweisverfahren Für ein gleichzeitig oder nachfolgend eingehendes Hauptsacheverfahren ist - unter Anrechnung auf den Turnus - die Kammer zuständig, der der Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung, auf Anordnung eines Arrests oder auf Durchführung eines selbständigen Beweisverfahrens zugeteilt worden ist. Dies gilt auch bei sonstigen Anträgen und Handlungen außerhalb eines an-hängigen.

Nachdem gegen die gerichtliche Anforderung eines Auslagenvorschusses im selbstständigen Beweisverfahren - wie auch im Hauptsacheverfahren - ein Rechtsmittel nicht gegeben ist (BGH, Beschluss vom 03.03.2009 a.a.O.), kann sich entgegen der Auffassung der Beschwerde auch nichts anderes daraus ergeben, dass die Beantwortung der Ergänzungsfragen des Streithelfers nicht von einer. Wird bei der vorstehend genannten Fallgestaltung im selbständigen Beweisverfahren auf Antragstellerseite ein anderer Rechtsanwalt beauftragt als im Hauptsacheverfahren auf Klägerseite, ist im Rahmen der Kostenfestsetzung nach dem Rechtsgedanken des § 91 Abs. 2 Satz 2 ZPO keine Anrechnung der auf Antragstellerseite im selbständigen Beweisverfahren entstandenen Verfahrensgebühr auf die auf. VV RVG ,40 € Zwischensumme der Gebührenpositionen ,50 € Pauschale für Post und Telekommunikation Nr. VV RVG 20,00 € Anrechnung Verfahrensgebühr gem. Vorbem. 3 (5) VV RVG ,70 €. · Das selbstständige Beweisverfahren ist dabei grundsätzlich im Verhältnis zum Hauptsacheverfahren eine eigenständige Angelegenheit, in der gemäß der Nrn Selbständiges Beweisverfahren und ein evtl. durchzuführendes Hauptsacheverfahren auf Schadenersatz sind abrechnungstechnisch 2 getrennte Verfahren. Gebühren werden mit 1,5 verienbart, zusätzlich wird vereinbart, dass auch wenn kein Gerichtstermin anfällt, die Terminsgebühr abgerechnet wird. Hinzu kommt eine 1,0 Beweisgebühr für den all einer Beweisaufnahme. Anrechnung. Zur Anrechnung der Verfahrensgebühr des Verklarungsverfahrens, die sich nunmehr vergütungsrechtlich (wie auch beim selbstständigen Beweisverfahren und beim Hauptsacheverfahren) nach Nr. 3100 VV-RVG richtet, auf die Verfahrensgebühr des nachfolgenden Hauptsacheprozesses sind obergerichtliche Entscheidungen bisher nicht auffindbar gewesen

Anrechnung selbständiges Beweisverfahren Kostenerstattung

Zöller/Herget a.a.O. § 490 Rn. 9) und eine Verfahrensgebühr des Klägers nach VV 3100 zuzüglich der Pauschale nach VV Nr. 7002 sowie der Umsatzsteuer (eine Anrechnung im Kostenausgleichsverfahren erfolgt nur, wenn und soweit der Gegenstand des Hauptsacheverfahrens mit dem des selbständigen Beweisverfahrens übereinstimmt, vgl Übergangsrecht selbstständiges Beweisverfahren - Hauptsacheverfahren: Sofern vor dem Stichtag das Beweissicherungsverfahren anhängig gemacht wurde, wird dieses mit alten Gebühren abgerechnet, selbst wenn ein gerichtlicher oder außergerichtlicher Termin nach dem 1.1.2021 stattfand. Gebühren für das Hauptsacheverfahren können sodann, wenn.

ZPO-Überblick: Erstattung der Kosten eines selbständigen

Zu Unrecht hatten die Vorinstanzen jedoch im Rahmen der Kostenfestsetzung eine Anrechnung der auf Antragstellerseite im selbständigen Beweisverfahren entstandenen Verfahrensgebühr auf die auf Klägerseite im Hauptsacheverfahren entstandene Verfahrensgebühr vorgenommen. Denn werden die Kosten des selbständigen Beweisverfahrens von der Kostenentscheidung im anschließenden. Beteiligung an Kosten für Selbständiges Beweisverfahren. von Rechtsanwältin Brigitte Draudt. Darauf hat der Bauträger in einem gesonderten Prozess den Klinkerbetrieb auf die Zahlung der Kosten des Beweissicherungsverfahrens in Höhe von 3300 € verklagt Das Amtsgericht hat dem Bauträger aber nur 1/3 dieser Kosten zugestanden , da ja auch. Kurze Inhaltsangabe: Mit seinem Urteil vom 17.05.2017 setzt sich der BGH mit der Frage der Bedeutung eines im selbständigen Beweisverfahren eingeholten Gutachtens für das Hauptsacheverfahren, mit Einwendungen gegen das Gutachten im selbständigen Beweisverfahren und deren Bedeutung für das Hauptsacheverfahren, mit der Beachtlichkeit von (gar auf Privatgutachten gestützten) Einwendungen.

Die Rechtsbeschwerde teilt die Auffassung, dass das selbständige Beweisverfahren nach altem Recht, das Hauptsacheverfahren aber nach neuem Recht abzurechnen sei. Sie ist jedoch der Meinung, eine Anrechnung der Gebühren des selbständigen Beweisverfahrens dürfe nur nach Maßgabe der Anlage 1 zu § 2 Abs. 2 RVG Vorbemerkung 3 Abs. 5 erfolgen. Bearbeiten Sie Reklamationen ausdrücklich ohne Anerkennung einer Rechtspflicht. Versuchen Sie, schon die Eröffnung des selbständigen Beweisverfahrens zu verhindern. Nehmen Sie aktiv an dem selbständigen Beweissicherungsverfahren teil. Hier werden bereits wichtige Weichen für den späteren Ausgang des Rechtsstreits gestellt. Fehler in dieser Phase können später oft nicht mehr korrigiert. Ist bereits ein Hauptsacheverfahren oder ein selbständiges Beweisverfahren zu demselben Streitgegenstand anhängig oder anhängig gewesen und gehen dann Verfügungs- oder Arrestverfahren oder Schutzschriften oder Anträge auf Europäische Beschlüsse zur vorläufigen Kontenpfändung ein, ist die Abteilung, die mit dem Hauptsacheverfahren bezie-hungsweise mit dem selbständigen Beweisverfahren.

Dieser Zusammenhang wird auch dadurch deutlich, dass eine Kostenentscheidung im selbständigen Beweisverfahren im Regelfall nicht vorgesehen ist. Vielmehr sind die Kosten des selbständigen Beweisverfahrens Kosten des Hauptsacheverfahrens, über die grundsätzlich in diesem entschieden wird (BGH, Beschluss vom 28. Juni 2007 ­ VII ZB 118/06. scheidet eine Anrechnung der Verfahrensgebühr des selbständigen Beweisverfah-rens auf die Verfahrensgebühr des Hauptsacheverfahrens gemäß Vorbemer- kung 3 Abs. 5 VV RVG aus (Anschluss an BGH, Beschluss vom 10. Dezember 2009 ­ VII ZB 41/09, JurBüro 2010, 190, 191). - 2 - c) Wird bei der vorstehend unter a) genannten Fallgestaltung im selbständigen Be-weisverfahren auf Antragstellerseite.

Zu erstattende Gebühren bei Anwaltswechsel zwischen Mahnverfahren und Hauptsacheverfahren. 4. März 2018. Der Bundesgerichtshof ( IX ZB 31/16) hat nunmehr klar gestellt, dass auch bei einem Anwaltswechsel nach einem Mahnverfahren - wie nach einem selbständigen Beweisverfahren - § 91 Abs. 2 Satz 2 ZPO anzuwenden ist Ist bereits ein Hauptsacheverfahren oder ein selbständiges Beweisverfahren zu demselben Streitgegenstand anhängig oder anhängig gewesen und gehen dann Verfü- gungs- oder Arrestverfahren oder Schutzschriften oder Anträge auf Europäische Beschlüsse . 5 zur vorläufigen Kontenpfändung ein, ist die Abteilung, die mit dem Hauptsacheverfahren be-ziehungsweise mit dem selbständigen.

2. Die Rechtsbeschwerde teilt die Auffassung, dass das selbständige Beweisverfahren nach altem Recht, das Hauptsacheverfahren aber nach neuem Recht abzurechnen sei. Sie ist jedoch der Meinung, eine Anrechnung der Gebühren des selbständigen Beweisverfahrens dürfe nur nach Maßgabe der Anlage 1 zu § 2 Abs. 2 RVG Vorbemerkung 3 Abs. 5. Eine Anrechnung der Verfahrensgebühr des selbständigen Beweisverfahrens auf die Verfahrensgebühr des Hauptsacheverfahrens gemäß Vorbemerkung 3 Abs. 5 VV RVG hat auch dann zu erfolgen, wenn die Antragstellerin des selbständigen Beweisverfahrens im Hauptsacheverfahren des Antragsgegners, in dem dieser seinen Werklohnanspruch einklagt, als Nebenintervenientin die im selbständigen. Sie.

§ 2 Selbstständiges Beweisverfahren / 2.11.01. Da die Gebühr jedoch mit Antragseingang fällig wird ( § 6 Abs. Autor: Haufe Redaktion. Kosten des selbstständigen Beweisverfahrens. 15. Die Kosten des selbständigen Beweisverfahrens sind Kosten des Hauptsacheverfahrens, seine Kosten zurück erhalten, wenn sich kein Hauptsacheverfahren anschließt.08.01. Danach kann eine Partei innerhalb. b) Einstweilige Anordnung und Hauptsacheverfahren mit Eingang innerhalb 3 Monaten ab Erledigung des jeweils anderen Verfahrens. c) Selbständiges Beweisverfahren und Hauptsacheverfahren d) Arrest und Hauptsacheverfahren e) Abgetrennte Verfahren, die nach der AktO (VwV-AktO) als selbständige Verfahre Die Kosten des selbständigen Beweisverfahrens gehörten auch dann zu den Kosten des Klageverfahrens, wenn die Hauptsacheklage hinter dem Verfahrensgegenstand des selbständigen Beweisverfahrens zurückbleibe. In diesem Fall könne im Hauptsacheverfahren dem Antragsteller in entsprechender Anwendung von § 96 ZPO die dem Antragsgegner durch den überschießenden Teil des selbständigen.

Kosten des selbstständigen Beweisverfahrens - Baurecht 2

Menu. Romane Romane . alle Roman Soll ein selbstständiges Beweisverfahren mit Einschaltung von Sachverständigen durchgeführt werden, muss zwischen § 485 Abs. Wird das Hauptsacheverfahren nur bezüglich eines Teils des Gegenstandes des selbstständigen Beweisverfahrens oder nur gegen einen der Antragsgegner - gegebenenfalls mit Dritten - durchgeführt, ist über die gesamten Kosten des selbstständigen Beweisverfahrens im weiligen Rechtsschutz bzw. das Hauptsacheverfahren zuständig war. 15. Wenn im Anschluss an ein selbständiges Beweisverfahren ein Hauptsachever-fahren anhängig gemacht wird - sowie im umgekehrten Fall - bleibt die Abtei-lung zuständig, die für das H-Verfahren bzw. das Hauptsacheverfahren zustän- dig war. 16. In allen Fällen der Abtrennung werden diese Verfahren in der Ursprungsabtei.

selbständiges Beweisverfahren und Hauptsacheverfahren

resten oder bei selbständigen Beweisverfahren das Hauptsacheverfahren schon anhängig, ist die mit der Hauptsache befasste Kammer zuständig, auch wenn von mehreren Antragstellern eines Verfahrens nur einer das Hauptsacheverfahren anhängig gemacht hat. Als Hauptsacheverfahren gilt auch das Beschlussverfah-ren. 3. Ist oder war eine. OLG Stuttgart, Beschluss vom 17.07.2008 - 8 W 287/08 - openJur. Ist dem Hauptsacheverfahren ein selbstständiges Beweisverfahren und diesem eine außergerichtliche Tätigkeit des Prozessbevollmächtigten bei Identität der Personen und des Gegenstands in allen drei Angelegenheiten vorgeschaltet, so hat zunächst gem Amtlicher Leitsatz: Die Verfahrensgebühr eines selbstständigen Beweisverfahrens wird auf die Verfahrensgebühr des ersten Rechtszugs angerechnet, soweit der Gegenstand eines selbständigen Beweisverfahrens auch Gegenstand eines Rechtsstreits ist oder wird und wenn der Rechtsanwalt im selbständigen Beweis- und Hauptsacheverfahren derselbe ist a) Die Kosten des selbständigen Beweisverfahrens gehören grundsätzlich zu den Kosten des anschließenden Hauptsacheverfahrens und werden von der darin zu treffenden Kostenentscheidung mit umfasst. Nur ausnahmsweise, wenn trotz Fristsetzung keine Hauptsacheklage erhoben worden ist, kann im selbständigen Beweisverfahren gemäß § 494a Abs. 2 Satz 1 ZPO eine Kostenentscheidung ergehen Bei Einleitung des selbständigen Beweisverfahrens am 21.9.2005 wäre noch ein Rest von 283 Tagen übrig gewesen. Das Beweisverfahren sei hinsichtlich zahlreicher Punkte bereits sechs Monate nach der Verfügung der Kammer vom 19.9.2007, also im März 2008, und nicht erst mit Abschluss des gesamten Verfahrens beendet gewesen. Die Hauptsacheklage.

a) Die im selbständigen Beweisverfahren entstandenen Gerichtskosten stellen gerichtliche Kosten des nachfolgenden Hauptsacheverfahrens dar. Voraussetzung hierfür ist, dass Parteien und Streitgegenstand des Beweisverfahrens und des Hauptprozesses identisch sind (Bestätigung von BGH, Beschluss vom 22 Damit besteht Identität mit dem Streitgegenstand des Beweisverfahrens. Die in dem Hauptsacheverfahren ergehende Kostenentscheidung erfaßt deshalb auch die in dem selbständigen Beweisverfahren entstandenen Kosten (BGH, Urt. v. 18. Dezember 2002, VIII ZB 97/02, NJW 2003, 1322, 1323). Das trifft wegen der fehlenden Identität des. 9 bb) Der Bundesgerichtshof hat nach Erlass des angefochtenen Beschlusses entschieden, dass § 91 Abs. 2 Satz 2 ZPO auf den Fall des Anwaltswechsels zwischen einem selbständigen Beweisverfahren und dem nachfolgenden Hauptsacheverfahren anwendbar ist (BGH, Beschluss vom 26. Oktober 2017 - V ZB 188/16, zVb Rn. 8 ff) Hauptsacheverfahren Kontrollpflichten Anrechnung der Geschäftsgebühr: Hier drückt in der Praxis der Schuh 3/10 51 fangsbekenntnisses 3/10 Selbständiges Beweisverfahren: So kommen Sie auch nach Mängelbe-seitigung zu den Kosten 1/10 6 Kostenerstattung Hemmung Berufungsbeklagter: Achtung bei Hemmung der Verjährung durch den Antrag auf Einleitung eines Güte-verfahrens 1/10 3. Wenn nach Durchführung eines selbständigen Beweisverfahrens nachgebessert wird, sollte in erster Linie eine Vereinbarung auch darüber getroffen werden, wer die Kosten des Beweisverfahrens trägt. Unterbleibt dies, kann der Auftraggeber die Kosten im Wege des materiellrechtlichen Kostenerstattungsanspruchs als Schadensersatz geltend machen

OLG Nürnberg, Beschluss v

selbstständigen Beweisverfahren, Arrestverfahren, Nichtzulassungsbeschwerden, Verfahren über die Bewilligung von Prozess- oder Verfahrenskostenhilfe, FGG-Hauptsacheverfahren. Nur dann, wenn ein Verfahren mit vorgeschriebener mündlicher Verhandlung zugrunde liegt, ist der Anwendungsbereich der Anm. Abs. 1 Nr. 1 zu Nr. 3104 VV RVG eröffnet. 2. Der Kläger hat nämlich im selbständigen Beweisverfahren 2 H 23/10 mit Anwaltsschriftsatz vom 25. Juli 2011 (Bl. 63 der Akte Amtsgericht Eschwege 2 H 23/10) vortragen lassen, dass der Antragsteller sein Fahrzeug dringend benötigt und eine Reparatur vornehmen lassen möchte. Ebenso wenig berechtigt ist der Vorwurf der 6. Zivilkammer, dass der Kläger das Fahrzeug auch gleich hätte abmelden.

Anwaltswechsel zwischen Beweisverfahren und

Der Antragsteller berühmt sich wegen der im selbständigen Beweisverfahren geltend gemachten Mängel im Hauptsacheverfahren eines Vorschussanspruchs in Höhe von 18.581,56 EUR. Der Sachverständige im selbständigen Beweisverfahren hat die Höhe der von ihm ermittelten Mangelbeseitigungskosten zuletzt mit 16.081,66 EUR angegeben. Die Differenz. Übergangsrecht selbstständiges Beweisverfahren - Hauptsacheverfahren: Sofern vor dem Stichtag das Beweissicherungsverfahren anhängig gemacht wurde, wird dieses mit alten Gebühren abgerechnet, selbst wenn ein gerichtlicher oder außergerichtlicher Termin nach dem 1.1.2021 stattfand. Gebühren für das Hauptsacheverfahren können sodann, wenn. Der Streitwert des selbständigen Beweisverfahrens ist nach dem gemäß § 3 ZPO zu schätzenden Interesse des Antragstellers zu bemessen und entspricht regelmäßig dem vollen Wert des Hauptsacheverfahrens. 2. Im Einzelfall kann jedoch eine andere Bemessung gerechtfertigt sein. Dies ist etwa der Fall, wenn nicht alle im selbständigen Beweisverfahren zur Prüfung gestellten Mängel im. Arresten und auf Durchführung eines selbständigen Beweisverfahrens das Hauptsacheverfahren schon anhängig, so ist - unter Anrechnung auf den Tur-nus - die mit der Hauptsache befasste Kammer zuständig. Entsprechendes gilt bei gleichzeitigem Eingang mit dem Hauptsacheverfahren. Bei nachfolgender Hauptsacheklage ist die mit dem vorangegangenen Verfah-ren befasste Kammer - unter. Der BGH hat in seinem Beschluss vom 12.09.2013 (Az.: VII ZB 4/13) folgendes entschieden: Die Kosten eines selbständigen Beweisverfahrens werden nicht Gegenstand der Kostenentscheidung eines sich anschließenden Klageverfahrens, wenn nicht der Antragsgegner, sondern ausschließlich dessen Streithelfer aus dem selbständigen Beweisverfahren im Klagewege in Anspruch genommen wird

Die grundsätzliche Anerkennung der Zulässigkeit von Streitverkündung und Streithilfe auch in einem Im selbständigen Beweisverfahren ergeht allerdings grundsätzlich keine Kostenentscheidung zugunsten oder zulasten der Hauptparteien. Die Kosten des selbständigen Beweisverfahrens sind vielmehr Kosten des Hauptsacheverfahrens, über die grundsätzlich in diesem entschieden wird (BGH. Die Grundsätze für die Kostenverteilung der Gerichtskosten nach § 91 Abs. 1 ZPO finden auch für die Kostenerstattung des selbständigen Beweisverfahrens nach § 494a Abs. 2 S. 1 ZPO Anwendung, wenn ein Hauptsacheverfahren trotz Fristsetzung durch das Gericht nicht geführt wurde (BGH, Beschluss vom 07.02.2013, VII ZB 60/11). Die Kosten für ein Privatgutachten sind jedenfalls dann. gen Beweisverfahren anzuwenden ist. Der BGH hatte dies für den Anwaltswechsel zwischen selbständigen Beweisverfahren und nachfolgenden Hauptsacheverfahren kürzlich bejaht (in diesem Heft BGH, AnwBl 237). Nun ebenso für Anwaltswechsel nach ei-nem Mahnverfahren. In dem Fall machte die Klägerin erfolglos gegen Sozien einer An